Sie sind hier:

Kann die lokale und globale Suche individuell angepasst werden?

Die lokale Suche stellt ein Standard-Basismodul dar und darf dementsprechend nicht individuell angepasst werden. Die einzig zulässige Anpassung ist laut in der "Erweiterung der zu durchsuchenden Container" vorgesehen:

4. Verortung der Eigenentwicklungen innerhalb der KoGIs-Instanz
Ausnahme 1: Bei der Integration von eigenen Inhalten in die lokale Suche kann es notwendig sein, bestimmte Abfragetemplates anzupassen. Diese Anpassung darf nur in Abstimmung mit dem KoGIs erfolgen und muss dem KoGIs gemeldet werden (siehe Meldeprozess). Damit wird ebenfalls sichergestellt, dass die abgestimmten Änderungen bei künftigen automatischen Aktualisierungen nicht überschrieben werden.

Auf der aktuellen Projektumsetzungsliste steht die umfangreiche Verbesserung der lokalen Suche und die Ablösung der globalen Suche an.

Geplante Verbesserungen der lokalen Suche in 2015

Zu den geplanten Verbesserungen der lokalen Suche in 2015 gehören laut Releaseplanung:

  • Analyse der bisherigen Lösung und Bugfixing bei der Indexierung der einzelnen Container
  • Filterauswahl bei der Ergebnisdarstellung (analog zur globalen Suche mit SOLR)
  • Stärkeres Wirken der Relevanzkriterien (Titel, Schlagworte und Metainformationen)
  • Sortierungsmöglichkeiten analog zum Transparenzportal

Geplante Verbesserungen der globalen Suche in 2016

Die globale Suche mit SOLR (gemeint ist die Suche über alle KoGIs-Auftritte) soll laut Releaseplanung ab ca. Mitte 2016 komplett neu umgesetzt werden, weil die bisherige Lösung seit mindestens zwei Jahren nicht weiterentwickelt wurde und dringend überarbeitet werden muss. Zu dem Projekt gehört ebenso die Umstellung auf eine neue Hardwaremaschine mit neuer Betriebs- und Softwareversion.

Im Anschluss wird die globale Suche über die KoGIs-Auftritte mit SOLR analysiert und mit den neuen Funktionen der lokalen Suche in Übereinstimmung gebracht.

Zudem soll in einem anschließenden Projekt (der Beginn ist geplant für frühestens Ende 2016) überprüft werden, ob die SOLR-Suche die bis dahin verfügbare lokale Six-Suche ersetzen kann (dies war laut Aussage unseres damaligen Dienstleisters nicht möglich, soll in dem Projekt aber aufgrund neuer Softwareversionen erneut überprüft werden). Die zusätzlichen Kosten für die Ablösung der lokalen Suche müssten auf die Ressorts umgelegt werden, so dass die Entscheidung zur Ablösung der bisherigen kostenfreien Six-Suche durch eine kostenpflichtige SOLR-Suche ebenfalls noch aussteht.

Weitere Fragen?

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zur genauen Zeit- und Umsetzungsplanung direkt an Ihre , die im Lenkungsgremium über die notwendigen Schritte entscheiden.