Sie sind hier:

Das KOGIS-Stadtplanmodul

Bestimmte Informationen lassen sich besonders sinnvoll durch einen Stadtplan darstellen. Eine detaillierte Anfahrtsskizze, das Darstellen verschiedener Standorte, der Bezug zu einem Stadtteil: All das hat einen hohen Mehrwert für die Besucher:innen eines Internetauftritts.

Mit dem KOGIS-Stadtplanmodul können Sie unterschiedliche Stadtpläne oder auch Satellitenbilder mit diversen Informationen auf Ihrem Webauftritt darstellen.

Es ist möglich, einen Stadtplanausschnitt als statisches Bild einzubinden oder auf einem interaktiven Stadtplan mehrere Standorte oder Punkte zu markieren.

Vielfältige Symbolbilder

Mit KOGIS können Sie in Ihrem Stadtplan variabel sogenannte Points of Interest (POIs) setzen. POIs bezeichnen ?Orte von Interesse? und werden vor allem im Zusammenhang mit Navigationssystemen und Routenplanern verwendet. Diese POIs können beispielsweise Dienststellengebäude oder Veranstaltungsorte, aber auch z.B. Kita-Standorte, Pflegeheime oder Überwachungskameras markieren.
Um die Pins zu erstellen, die Ihre POIs darstellen sollen, können Sie aus vielfältigen Symbolbildern zu verschiedenen Themengebieten wählen.

Was kann das Stadtplanmodul noch?

  • Das Stadtplanmodul verfügt auch über eine Filterfunktion auf den Karten
  • Den POIs können Eigenschaften zugewiesen werden
  • POIs können einem Stadtteil zugeordnet werden

Karten mit Legende

In einem Stadtplan können auch unterschiedliche Rubriken bzw. Kategorien an POIs verwaltet und dargestellt werden. Auf diese Weise ist es z.B. möglich, Informationen verschiedener Kategorien zu bündeln: So können beispielsweise alle Kitas (mit POIs in blau), alle Schulen (mit POIs in grün) und alle Sporthallen (mit POIs in gelb) angezeigt werden. Gleichzeitig ist es auch möglich, auf dem Internetauftritt separate Karten mit nur jeweils einer Rubrik an POIs auf unterschiedlichen Inhaltsseiten zu verwenden. Hier gibt es je nach Bedarf ganz individuelle Umsetzungsmöglichkeiten.
Die POIs können auch um Beschreibungen bzw. Metainformationen ergänzt werden.

Die Karten können mit einer Legende versehen werden. Je nach Bedarf stehen unterschiedliche Legenden zur Verfügung. Die Karten können klein- oder großformatig auf dem Webauftritt eingebunden werden.

Beispiel aus der Praxis

Die Senatorin für Kinder und Bildung informiert im Rahmen des Projekts "Bremen baut Bildung" über ausgewählte größere Bau- und Sanierungsmaßnahmen an den Bremer Schulen. So sollen die Planungsprozesse und Baufortschritte für alle transparent gemacht werden.